• ARD-H√∂rfunk hat Erfolg im Wettbewerb mit kommerziellen Online-Audio-Angeboten
    Die heute veröffentlichten Ergebnisse der Studie ma 2017 Audio belegen den Erfolg der ARD-Radioprogramme.

    Die ARD-Radioprogramme erreichen √ľber alle Verbreitungswege hinweg mit einer Tagesreichweite von insgesamt 35,867 Millionen H√∂rern ab 14 Jahren (Montag-Sonntag) mehr Menschen in Deutschland als die teilnehmenden Online-Audio-Angebote aus der Kategorie User Generated Radios und Musikstreamingdienste (0,951 Mio.). Gr√∂√ütes Angebot in dieser Kategorie ist Spotify mit 0,853 Millionen Nutzern t√§glich.

    Damit befinden sich die Ergebnisse der ma 2017 Audio im Einklang mit den halbjährlich veröffentlichen Zahlen der Media Analyse Radio (ma 2017 Radio II): Diese belegten, dass die ARD-Radioprogramme im Wettbewerb mit ihren kommerziellen Konkurrenten im klassischen Radiomarkt bereits deutlich die Nase vorn haben. (Tagesreichweite Private Gesamt: 28,408 Mio. Montag-Sonntag)

    Auch im Ranking der Einzelangebote liegt die ARD ganz vorn: Unter den TOP 10 der reichweitenstärksten Einzelprogramme in der ma 2017 Audio sind 8 ARD-Programme vertreten (Rankingkriterium: Tagesreichweite). Spotify belegt Platz 20.

    Und auch bei den bekanntermaßen online-affinen jungen Menschen unter 30 Jahren sind die ARD-Radioprogramme mit 5,613 Millionen Hörern täglich (Mo-So) erfolgreicher als die teilnehmenden Online-Audio-Angebote aus der Kategorie User Generated Radios und Musikstreamingdienste (0,538 Mio.). Spotify kommt hier auf 0,511 Millionen tägliche Nutzer.

    Die ma Audio ist die Konvergenzstudie f√ľr Radio und Audio unter dem Dach der agma. Die heute ver√∂ffentlichte ma 2017 Audio erg√§nzt die ma Radio um H√∂rerzahlen f√ľr Webradios und weitere Online-Audio-Angebote, wie z.B. User Generated Radios (z.B. laut.fm) sowie den Musikstreamingdienst Spotify. Damit k√∂nnen die H√∂rerzahlen klassischer Radioangebote mit denen teilnehmender Online-Audio-Angebote in der Programmw√§hrung f√ľr den Radiomarkt, der Tagesreichweite, auf Basis der Grundgesamtheit der deutschsprachigen Bev√∂lkerung ab 14 Jahren verglichen werden.

    Die ma Audio beruht methodisch auf drei Forschungsstudien, nämlich der ma 2017 Radio II Update , der ma 2017 IP Audio II sowie einer Online-Tagebuchstudie. Die heute vorgelegte Studie ist nach 2015 die dritte Veröffentlichung in dieser Reihe. www.ard.de


    Wed, 11. Oct 2017




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax