• Neue GSS GmbH: Die ersten sechs Monate
    Mit Wirkung zum 1. Juni 2017 ging die GSS Grundig Systems GmbH an den Start. Das neue Unternehmen hat Teile der GSS Grundig SAT Systems GmbH, die Ende Februar 2017 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen musste, übernommen. Die GSS Grundig Systems GmbH wird nun von zwei geschäftsführenden Gesellschaftern geleitet: Robert Kirschner, zuständig für Marketing, Vertrieb und Produkt-Management sowie Norbert Teschner, zuständig für Produktion, Entwicklung und Einkauf. Nach den ersten sechs Monaten im vollständigen Arbeitsbetrieb haben die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Kirschner und Teschner eine erste Bilanz im Rahmen eines Pressegesprächs am Heimatstandort Nürnberg gezogen.

    „Mit der Neugründung der GSS Grundig Systems GmbH am alten Standort haben wir im Juni begonnen, die lange und erfolgreiche Tradition der Grundig System-Technik fortzusetzen. Trotz dieser Neustrukturierung waren wir praktisch nie richtig weg aus dem Markt. Durch die neue Struktur sind wir nun in der Lage, flexibler und effektiver auf Kundenanforderungen sowie technische Entwicklungen zu reagieren. Erhalten bleiben uns dabei unsere gewohnte Innovationskraft sowie die erstklassige Qualität und Vielseitigkeit der Produkte und Systeme“, so Norbert Teschner zur ersten Bilanz.

    Ihre Premiere feierte GSS Grundig Systems GmbH bereits rund um den Zeitpunkt der Neugründung mit einem erfolgreichen Auftritt im Rahmen der Branchenmesse ANGA COM von 30. Mai bis 1. Juni 2017 in Köln.
    Die neue GSS GmbH beschäftigt aktuell 31 Mitarbeiter. Das Unternehmen verfügt auch weiterhin über eigene Strukturen für Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten sowie ein umfassendes Qualitätsmanagement. Unverändert ist das Kerngeschäft: Es umfasst die Entwicklung und den Vertrieb von Kopfstationstechnik, Hospitality-Systemen, Komponenten für Mehrteilnehmeranlagen, Satelliten-Empfangsantennen, LNBs, Zubehör sowie die dazugehörigen Services.
    Die bereits langjährig bestehende Partnerschaft mit der GSS Middle East wird ebenfalls aufrechterhalten. Auch die neue Gesellschaft ist an der Vertriebsgesellschaft in Dubai beteiligt, wodurch auf bewährtem und erfolgreichem Wege die Exportaktivitäten der GSS in der wichtigen und umsatzstarken Region des Mittleren Ostens beibehalten werden können.

    Die gleiche Vision steckt hinter der Ausweitung der internationalen Aktivitäten auf Afrika: Mit der Gründung der GSS Grundig Systems Africa im August 2017 wurde das Partnerschaftsnetzwerk parallel zur Aktivität im Mittleren Osten weiter ausgebaut. So ist das Unternehmen nun in 13 Ländern Afrikas aktiv. Auch für Osteuropa und die Balkanländer, weitere zukünftige Wachstumsregionen, wurde indes ein neuer Mitarbeiter eingestellt.

    „Unsere Zielsetzung für die nächsten Monate ist die Ausweitung und Stärkung des Vertriebsteams. Mit einer Neueinstellung in Dubai sowie der Vergrößerung des Außendiensts in Deutschland Anfang 2018 sind die Weichen hierfür bereits gestellt“, erklärt Robert Kirschner. Als weiterer Schritt zur Ausweitung der Vertriebsaktivitäten wurde bereits ein neuer Online-Shop für B2B-Kunden installiert.

    Auf der Produktseite wird es 2018 zahlreiche Neuentwicklungen geben. Ein Schwerpunkt ist dabei die IPTV-Technik zur Verteilung von TV-Signalen in IP-Netzwerken. Zudem sind neue Varianten der erfolgreichen Kopfstationen GSS.compact und GSS.lamina in der Entwicklung. Abgerundet wird das Portfolio von neuen Multischalter-Serien inklusive Unicable 2 und speziellen Modellen für die GSS Kopfstationen. www.gss.de


    Tue, 14. Nov 2017




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax