• Digitalradio: Rückschlag für DAB+ - Russland entscheidet sich für DRM+
    UKW ist (noch) der Hörfunkstandard in der gesamten Welt, beim digital-terrestrischen Nachfolger gibt es aber schon heute keinen einheitlichen Weg, selbst in Europa. Russland hat sich jetzt im Vergleich vieler europäischer Länder gegen DAB+ ausgespochen. Stattdessen wird hier der digitale Standard DRM+ eingeführt. Das entschied das russische Ministerium für digitale Entwicklung, Kommunikation und Massenmedien am 11. September 2018. Neben dem von UKW bekannten Frequenzband 87,6 bis 108 MHz sollen Frequenzen im OIRT-Band (65,9 bis 74 MHz) in den Einsatz kommen. DRM+ erlaubt eine Parallelverbreitung von analogen und digitalen Hörfunkprogrammen. Auf einer Frequenz sind bis zu drei digitale Programme möglich.

    In Nordamerika wird digitaler Hörfunk ebenfalls nicht über DAB+ verbreitet, hier ist das ebenfalls auf UKW verbreitete HD Radio, das nicht mit DRM+ kompatibel ist, im Einsatz, während China einen eigenen digitalen Standard (CDR) nutzt.


    Fri, 14. Sep 2018




SatelliFax jetzt Gratis!
  anmelden
  abmelden






SatelliFax-Feeds für Ihre Website und RSS-Feeds

   SatelliFax